oben-schloss
37
m36
m46

Für eine größere Ansicht klicken Sie auf die Grafik

ngelehnt an die künstlich und streng formal angelegten Barockgärten des 17./18. Jh. entsteht eine klassische Parkanlage als Teil

a

des architektonischen Gesamtkonzepts des Schlosses. Auf einer Fläche von 7 ha wird der Garten geometrisch mittels Haupt- und Nebenachsen in Form von Wasser-, Pflanz- und Wegeflächen gegliedert.

Verschiedenste Plätze und Ebenen, die für jedes Gefühl und jeden Anlass die passende Kulisse bilden, schaffen einen lebendigen Übergang von der symmetrisch angelegten Parkanlage zur umgebenden Landschaft.

Impressum